Medaillen für Sophie und Sascia an den Japan Open!

am .

Unser Spitzen-Duett Sophie Giger und Sascia Kraus nahmen äusserst erfolgreich, vom 2. - 4. Mai 2015 in Tokyo an den Japan Open, teil.

Siegerehrung Solo Sascia Japan Open Mai15Sascia gelang im Solo gegen 13 weitere Konkurrentinnen unter anderem aus Italien, Thailand, Malaysia und Japan ein guter Start. Mit nur gerade 0.01 Punkten Rückstand belegte sie den 5. Zwischenrang nach dem Sascia Olga Nina Japan Open Tokyo Mai15Vorlauf im Tech (78.6713) und Free (81.5000). International lag sie mit diesem Resultat auf Platz 2. Im Final steigerte sich Sascia um einen Punkt auf 82.5000 Punkte, doch auch ihre Konkurrentin konnte sich verbessern. Sascia schloss ihren Wettkampf somit auf dem guten 5. Platz (overall) sowie mit der Silbermedaille in der internationalen Wertung ab! Eine Wucht! Herzliche Gratulation.

Siegerehrung Duet Japan Open Tokyo Mai15Auch im Duett haben Sophie und Sascia eine hervorragende Leistung gezeigt. Trotz eines Fehlers im Tech und somit einer Punktzahl unter 80 (79.7284), konnten sie sich im Free steigern (82.4333) und belegten nach dem Vorlauf gegen 29 Konkurrentinnen den 4. Platz. Durch eine nochmalige Steigerung im Final (83.9333) ergatterten sich Sophie und Sascia den hervorragenden 2. Platz international und gar die Bronzemedaille overall!Gruppenbild Japan Open Tokyo Mai15

 

Die Resultate finden Sie hier.

Herzliche Gratulation den Schwimmerinnen Sascia Kraus und Sophie Giger sowie unserer Cheftrainierin Olga Pylypchuk zu diesem super Erfolg! Wir sind mächtig stolz auf euch!

Danke an unser Vorstandsmitglied Nina Brennwald, welche die Schweiz als Richterin in Tokyo vertrat.

Limmat-Nixen Zürich

Medaillenregen an den Swiss Youth Competition in Lugano

am .

Vom Freitag, 1. bis Sonntag, 3. Mai 2015 fanden in Lugano die Swiss Youth Competition mit internationaler Beteiligung statt. Erneut konnten die Limmat-Nixen super Erfolge verzeichnen. Fast das gesamte A-Team war mit der Junioren Nati vor Ort, und schwamm somit "nur" die Pflicht sowie Duette und Soli für die Nixen. Dafür war das B1-Team in der J2 vollzählig vertreten und startete in allen Disziplinen äusserSiegerehrung Team 15 SYC15st erfolgreich.

In der Pflicht der "age group 15 and younger" ergatterten sich gleich fünf Nixen einen Platz in den Top Ten. Aber nicht nur in der Pflicht überzeugten die jungen Schwimmerinnen, auch im Team und der Combo gewannen sie mit einem grossen Vorsprung Gold, im Duett Gold und Silber sowie im Solo Silber sowie den 4. Diplomplatz! Eine Hammerleistung - herzliche Gratulation!

Aber auch die Junioren liessen nichts anbrennen, so gewannen auch sie das Team und die Combo, jedoch in der "age group 18 and younger". Die Nixen ergatterten sich im Duett die Bronzemedaille sowie den 4. Diplomrang und im Solo wiederum die Bronze. Auch in der Pflicht waren 4 der Nixen unter den besten zehn. Super, das kann sich sehen lassen - Congratulation!

Auf der Resultatseite finden sie alle Detail- und Gesamtresultate.

Die Rangierung der Nixen im Überblick:

Kat. 18 and younger:
Pflicht:
  3. Platz: Joelle Peschl
  4. Platz: Sarina Weibel
  5. Platz: Mélisande Jaccard
  7. Platz: Lara Soto
11. Platz: Pauline Rosselet
16. Platz: Adrienne Buri

Duett:
  3. Platz: Joelle Peschl/Pauline Rosselet
  4. Platz: Mélisande Jaccard/Lara Soto

Solo:  3. Platz: Sarina Weibel

Kat. 15 and younger:
  2. Platz: Noemi Peschl
 
4. Platz: Alyssa ThöniSiegerehrung Duett 15 SYC15
  5. Platz: Alissa Weibel
  7. Platz: Miriam Praxmarer
  8. Platz: Marigna Roth
12. Platz: Tessa Zollinger
14. Platz: Eleonora Trincia
17. Platz: Anja Steiner
21. Platz: Mila Egli
27. Patz: Kristina Catalano
48. Platz: Emma Grosvenor

Duett:
  1. Platz: Alyssa Thöni/Alissa Weibel
  2. Platz: Miriam Praxmarer/Eleonora Trincia

Solo:
  2. Platz: Noemi Peschl
 
4. Platz: Alyssa Thöni

Herzliche Gratulation euch allen zu diesen tollen Resultaten! Eine echt unglaubliche Leistung!

Limmat-Nixen Zürich

Bravouröse Nixen - Elite-Schweizermeisterinnen in allen Disziplinen

am .

Super Leistung des A-Teams an den Elite-Schweizermeisterschaften, welche am 18./19. April 2015 in Vernier, statt gefunden haben. Trotz eines fast komplett neu zusammen gesetzten, sehr jungen Teams, ergatterten sich die Nixen in allen vier Disziplinen (Combo, Team, Duett, Solo) überzeugend den Schweizermeistertitel!Duette Elite

Klares Ziel war, dieses Jahr in allen vier Disziplinen die Titel in die Hände der Nixen zu kriegen - letztes Jahr war dies in drei von vieren gelungen... Dies meisterten die Girls souverän. Und das, obwohl die Meisten aus dem Solistinnen SM2015Team erst neu dazugestossen sind. Neben dem Team und der Combo erschwammen sich das Spitzen-Duett Sophie Giger und Sascia Kraus sowie Sascia Kraus im Solo problemlos ihre Titel.

Das Team Tech und Free wurde von den Schwimmerinnen Adrienne Buri (FR), Sophie Giger, Mélisande Jaccard, Sascia Kraus (TR), Joelle Peschl, Noemi Peschl, Pauline RoTeam Elite gold SM2015sselet, Lara Soto und Sarina Weibel und die Combo zusätzlich mit den B1-Schwimmerinnen Alyssa Thöni, Miriam Praxmarer (R) sowie Eleonora Trincia (R) gewonnen! Die von Olga Pylypchuk, unserer Haupttrainerin, geschriebenen Küren, haben die Richter und Zuschauer erneut überzeugt. Eine wirklich super Leistung!

Herzliche Gratulation den "Golden Girls" zu den Schweizermeister Titeln! 

Team FF bronze SM2015Wie schon letztes Jahr, startete unser B1-Team (J2-Schwimmerinnen) in der Kategorie "J1 - Figure & Free" im Team sowie mit zwei Duetten als Vorschwimmerinnen.
Auch dieses Jahr meisterte sich das B1-Team hervorragend gegen die doch hauptsächlich aus J1-Schwimmerinnen bestehende Konkurrenz und sicherten sich im Team mit den Schwimmerinnen Kristina Catalano, Mila Egli (R), Miriam Praxmarer, Marigna Roth, Anja Steiner, Alyssa Thöni, Eleonora Trincia, Alissa Weibel und Tessa Zollinger die Bronzemedaille. Dies trotz eines Penalties von 1 Punkt wegen zu kurzer Musik.

Im Duett der Kategorie Figure & Free erkämpften sich die A-Team Schwimmerinnen JoDuette FF SM2015elle Peschl und Pauline Rosselet die Bronzemedaille, Lara Soto und Mélisande Jaccard den 4. Diplomplatz. Die zwei Vorschwimmer-Duette Alyssa Thöni und Alissa Weibel sowie Miriam Praxmarer und Eleonora Trincia meisterten sich auch toll. Wären sie im Klassement berücksichtigt worden, wären Aliyssas auf dem 5. Diplomplatz, Miriam und Eleonora auf dem 8. Rang gelandet - und dies auch mit je 1 Punkt Abzug wegen zu kurzer Musik - wirklich super!

Im Solo von Figure & Free waren die Nixen mit Noemi Peschl, welche den hervorragenden 4. Diplomplatz (auch sie mit 1 Penalty wegen der Musiklänge) erreichte, und mit Sarina Weibel (6. Diplomplatz), vertreten.

Die Pflichtresultate lassen sich durchaus sehen:  4. Joelle Peschl
  5. Noemi Peschl
  7. Sarina Weibel
  8. Mélisande Jaccard
  9. Pauline Rosselet
11. Alyssa Thöni
12. Lara Soto
17. Alissa Weibel
19. Adrienne Buri
20. Marigna Roth
24. Tessa Zollinger
26. Eleonora Trincia
28. Miriam Praxmarer
32. Mila Egli
40. Anja Steiner
42. Kristina Catalano

Auch den Figure & Free Schwimmerinnen herzliche Gratulation zur Top-Leistung!

Alle Resultate inkl. den Details finden Sie hier.

Ihre Limmat-Nixen Zürich

 

Die Zürcher Nixen - Regionalmeisterinnen in allen Disziplinen!

am .

AufmarschAm Weekend vom 14./15. März 2015 organisierten die Limmat-Nixen Zürich im Hallenbad Leimbach die Regionalmeisterschaften. Die Zürcherinnen lieferten hervorragende Leistungen und ergatterten sich in allen Kategorien Medaillen sowie wurden sie in allen Disziplinen (Team, Solo, Duett, Pflicht und Combo) Regionalmeisterinnen. Der Medaillenspiegel kann sich durchaus sehen lassen: 11 x Gold, 5x Silber und 4x Bronze! Gestartet sind die Limmat-Nixen in 14 von 15 Disziplinen (kein Solo beim Nachwuchs).

Eine Zusammenfassung der Resultate der Nixen finden Sie untenstehend, die Ranglisten finden Sie hier:

Gestartet wurde in folgenden vier Kategorien:
Kat. Elite (Test 5 und höher)
Kat. Junioren (Test 3-5)
Kat. Nachwuchs (Test 2-3)
Kat. Novizen (Test 0-2)

Pflicht
Elite:
  1. Platz: Sascia Kraus
 
4. Platz: Noemi Peschl
  5. Platz: Sophie Giger
  6. Platz: Joelle Peschl
  7. Platz: Lara Soto
  8. Platz: Sarina Weibel
10. Platz: Mélisande Jaccard
11. Platz: Pauline Rosselet
13. Platz: Adrienne Buri

Junioren:
  1. Platz: Alissa Weibel
  2. Platz: Alyssa Thöni

  4. Platz: Miriam Praxmarer
  6. Platz: Marigna Roth
  7. Platz: Tessa Zollinger
  8. Platz: Anja Steiner
  9. Platz: Eleonora Trincia
10. Platz: Kristina Catalano
11. Platz: Mila Egli
16. Platz: Kim Breitenmoser
19. Platz: Emma Grosvenor
24. Platz: Yasmin Keller
26. Platz: Zoé Binggeli
27. Platz: Deborah Streule
28. Platz: Anaïs Rufer
30. Platz: Helena McCullough
31. Platz: Antonia Reiss
33. Platz: Rhea-Marie Muzar
36. Platz: Pia Schönfeld
38. Platz: Lili Wymann

Nachwuchs:
  2. Platz: Ambre Lesurtel
  2. Platz: Chiara Trincia

  4. Platz: Liv Hausherr
  5. Platz: Fabienne Ruoss
10. Platz: Nina Dietrich
12. Platz: Sofie Müntener
15. Platz: Soraya Cardenas
17. Platz: Cosima Sarwa
18. Platz: Gioia Durgnat
19. Platz: Lara Barany
21. Platz: Valeria Reck
27. Platz: Emma Furrer
41. Platz: Kira von Burg
43. Platz: Nastassja Goncharenko
48. Platz: Estella Durgnat

Novizen:
24. Platz: Sina Steiner
25. Platz: Liliana Grgic
26. Platz: Berfin Yilmaz
29. Platz: Jasmin Hobi
31. Platz: Olivia Moriero
34. Platz: Alice Maria Caracino
36. Platz: Marguerite Babusiaux
37. Platz: Milena Mumenthaler
38. Platz: Vicky ThanopoulouTeam Elite


Team:
Elite:
  1. Platz: A-Team (Adrienne Buri, Sophie Giger, Mélisande Jaccard, Sascia Kraus, Joelle Peschl, Noemi Peschl, Pauline Rosselet, Lara Soto, Sarina Weibel)

Junioren:
 1. Platz: B1-Team Team Jun(Kristina Catalano, Mila Egli (R), Emma Grosvenor (R), Miriam Praxmarer, Marigna Roth, Anja Steiner, Alyssa Thöni, Eleonora Trincia, Alissa Weibel, Tessa Zollinger)

3. Platz: B2-Team (Zoé Binggeli, Kim Breitenmoser, Yasmin Keller (R), Helena McCullough, Rhea-Marie Muzar, Antonia Reiss, Anaïs Rufer, Pia Schönfeld, Deborah Streule, Lili Wymann (R))

 Nachwuchs:
 C1 1. Platz: C1-Team
(Lara Barany, Nina Dietrich, Gioia Durgnat, Liv Hausherr, Ambre Lesurtel, Valeria Reck, Fabienne Ruoss, Chiara Trincia)
4. Platz: C2-Team (Soraya Cardenas, Estella Durgnat, Emma Furrer, Nastassja Goncharenko, Sofie Müntener, Cosima Sarwa, Kira von Burg)

novizen 14032015Novizen:
3. Platz: Novizen 
(Marguerite Babusiaux, Alice Maria Caracino, Liliana Grgic, Jasmine Hobi, Olivia Moriero, Milena Mumenthaler, Sina Steiner, Vicky Thanopoulou, Berfin Yilmaz)
 

 

Duett:
Elite:
  1. Platz: Sascia Kraus / Sophie GigerDuett Elite
  3. Platz: Joelle Peschl / Pauline
Rosselet
  4. Platz: Mélisande Jaccard / Lara Soto

Duett JunJunioren:
 
1. Platz: Alyssa Thöni / Alyssa Weibel
  2. Platz: Miriam Praxmarer / Eleonora Trincia
  4. Platz: Anja Steiner / Tessa Zollinger
  5. Platz: Kristina Catalano / Mila Egli / Marigna Roth (R)

Nachwuchs:Duett NW
  1. Platz: Ambre Lesurtel / Chiara Trincia
  2. Platz: Liv Hausherr / Fabienne Ruoss
 
6. Platz: Soraya Cardenas / Sofie Müntener
  5. Platz: Cosima Sarwa / Kira von Burg

Solo:
Solo EliteElite:
  1. Platz: Sascia Kraus
  3. Platz: Noemi Peschl

  5. Platz: Sarina Weibel

Junioren:
 
1. Platz: Alyssa Thöni

Combo:
  1. Platz: A-Team (Adrienne Buri, Sophie Giger, Mélisande Jaccard, Sascia Kraus, Joelle 
                               Peschl, Noemi Peschl, Pauline Rosselet, Lara Soto, Alyssa Thöni, Sarina Weibel)
  4. Platz: B2-Team (Zoé Binggeli, Kim Breitenmoser, Yasmin Keller, Helena McCullough, Rhea-Marie Muzar,
                                Antonia Reiss, Anaïs Rufer, Pia Schönfeld, Deborah Streule, Lili Wymann)

Das war einfach eine wirklich unglaubliche Leistung - wir gratulieren euch allen von ganzem Herzen - echt stark und schon fast nicht mehr zu schlagen!

Ein riesen Dankeschön allen Helfern, Trainerin und Richtern sowie den zahlreichen Zuschauern, welche die Mädchen zu diesen Top-Leistungen angespornt haben! Ihr wart der Hammer!

Macht weiter so!

Eure Limmat-Nixen Zürich

26. German Open in Bonn - 6. - 8. März 2015

am .

Vom 6. - 8. März 2015 fanden die 26. German Open in Bonn statt. Für die diesjährige Schweizer-Elite Nationalmannschaft war es der Saisonauftakt, bei dem sie erst mal eine Standortbestimmung wollten, und "nur" mit dem Team-Tech sowie der Combo an den Start gingen. Zudem dienten die German Open auch als Selektion für die Soli und Duette.Plakat German Open Bonn 2015 640x245

Es waren 14 Nationen am Start (ARG/AUT/BRA/BUL/CHN/COL/ESP(CNK)/ FRA/GER/INA/ITA/MAS/SUI/UZB), was einen spannenden Wettkampf versprach.

Von den 12 Schwimmerinnen des Nationalteams sind vier von den Limmat-Nixen mit dabei. Es sind dies unser Spitzenduett Sascia Kraus und Sophie Giger sowie unsere zwei Juniorenschwimmerinnen Joelle Peschl und Pauline Rosselet, welche es neben dem Juniorenkader auch ins Elite-Kader geschafft hatten. Zudem ist unsere Cheftrainierin Olga Pylypchuk für das Team-Tech und das Duett sowie das Solo von Sascia mit von der Partie. Auch schwimmt die Schweizer Delegation nicht nur das Team-Tech, welches von Olga Pylypchuk geschrieben wurde, sondern auch die von ihr choreographierte Combo.

Im Team Tech erreichte die Schweizer-Nati einen guten vierten Platz - es schlichen sich noch einige unsynchronitäten ein, aber es half, um zu sehen, wo welche Verbesserungen gefragt sind.

Sascia Kraus, welche nach einer kaum auskurierten Lungenentzündung und ein paar Jahren Pause wieder im15 26.Go Bonn.Foto Sascia Solo Siegerehrung 640x433 Solowettkampf startete, schwamm zwar ein sehr gutes technisches Programm, doch wegen eines Fehlers in einem Element, erhielt sie 6 Punkte Abzug und musste sich mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden geben. Nichtsdestotrotz steigerte sie sich am nächsten und übernächsten Tag im Free von Kür zu Kür und konnte sich zum Schluss doch noch die Bronzemedaille ergattern - eine echt tolle Leistung!

Nicht nur im Solo war Sascia auf Medaillenkurs auch im Duett zusammen mit15 26.GO Bonn Silber fr Sascia Kraus und Sophie Giger 513x640 Sophie zeigte sie eine hervorragende Leistung. Im Tech verbesserten sich Sophie und Sascia gegenüber dem letzten Jahr um ganze 3 Punkte! Die 80-Punkte Grenze haben sie mit ihren 79.3609 Pt. schon fast geknackt und lagen nach dem Tech auf dem 3. Rang. Im freien Programm kamen sie mit 81.5667 Pt. in den Vorläufen auf den 2. Rang. Am Sonntag steigerten sie sich erneut und verteidigten den 2. Platz mit einer Punktzahl von 82.2083! Herzliche Gratulation, ein super Steigerungslauf.

Nach den tollen Vorläufen vom Samstag Morgen und Nachmittag im Solo und Duett, starteten unsere Nixen beschwingt in die Combo, welche am Samstag um 16h00 ausgetragen wurde. Die Hoffnung auf eine Medaille war gross, denn die Bronzemedaille lag in greifbarer Nähe. Alle vier Limmat-Nixen waren im Einsatz in der Combo und auch hier wurden die Erwartungen gar übertroffen und sie konnten mit einem Resultat von 80.15 Punkten die Silbermedaille in Empfang nehmen!

15 26.GO Combo Silber 640x348

Bravo für diese Topleistungen - ganz herzliche Gratulation allen Schwimmerinnen wie auch den Trainerinnen zu dieser tollen Leistung! Wir sind mächtig stolz auf euch!

Lesen Sie die Berichte auf der Facebook Seite des Nationalteams sowie finden Sie die Resultate hier.

Ihre Limmat-Nixen Zürich

Regionalmeisterschaften Synchronschwimmen

am .

Am Wochenende vom 14./15 März 2015 finden im Hallenbad Leimbach, Klebestrasse 3, 8041 Flyer Regio Mrz2015Zürich, die Regionalmeisterschaften der Region Zentral-Ost - organisiert durch die Limmat-Nixen Zürich - statt.

An den RM nehmen über 150 Schwimmerinnen im Alter zwischen 7 - 22 Jahren aus Bäretswil, Buchs SG, Dübendorf, Glatttal, Lugano, Limmattal und Zürich teil.  

Es wäre toll, wenn viele Zuschauer diesem bestimmt spanndenden Event beiwohnen würden, um die Nixen bei der Titelverteidigung der Regionalmeister zu unterstützen. Das Progamm finden Sie hier.

Danke bereits jetzt allen Akteuren, Trainerinnen und Helfern für ihre Unterstützung sowie toitoitoi den Schwimmerinnen!

Ihre Limmat-Nixen Zürich

SPONSOREN:    ewz Logo RGB Colour Positiv 1000px    migros-kulturprozent     onspirix logo    Webagentur   ktzh sport stempel DaP Limmatnixen new Mrz16 

     Sportabo Sportamt